Zu finanziellen Aspekten der Transaktion machte der Basler Pflanzenschutz- und Saatguthersteller in einer Mitteilung vom Montag keine Angaben.

Sensako verfügt den Angaben zufolge über eine starke Marktposition bei Weizen in Südafrika und erzielt zusätzlich Umsätze in Namibia, Sambia und Lesotho. Das Unternehmen ist bereits Vertriebspartner für Sonnenblumensaatgut von Syngenta.

Die Übernahme trage dazu bei, den Eintritt von Syngenta Seeds in den südafrikanischen Saatgutmarkt für Weizen, Mais und Sonnenblumen zu beschleunigen, heisst es weiter.

(awp/tdr)