Der Pharmakonzern Roche kommt einer neuartigen Krebstherapie einer möglichen US-Zulassung einen Schritt näher. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat der Immuntherapie «Lunsumio» eine beschleunigte Überprüfung zugesagt. Eine Entscheidung wird für Ende Dezember erwartet, wie Roche am Mittwoch mitteilte.

Lunsumio wird zur Behandlung von Patienten mit einer bestimmten Form von Blutkrebs eingesetzt, dem follikulären Lymphom. Dabei handelt es sich laut Roche um die häufigste langsam wachsende Form des Non-Hodgkin-Lymphoms. Das sei eine Erkrankung, die nach einer ersten Therapie häufig wiederkehre und danach immer schwerer zu behandeln sei.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Ergebnisse klinischer Studien hätten gezeigt, dass Lunsumio bei fortgeschrittenem follikulärem Lymphom dauerhaft anspreche, erklärte Roche.

(awp/gku)