Die Transaktion erfolge im Rahmen der Fokussierung auf klar profitable Wachstumssegmente, teilte Emmi am Montag mit. Das Unternehmen war 2007 bei Ambrosi eingestiegen. Die Beteiligung diente dem gemeinsamen internationalen Wachstum in mehreren Ländern. Heute verfügten aber beide Partner über eigene Strukturen ausserhalb ihres Heimmarktes.

Der Vollzug der Transaktion unterliegt der Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden, erklärte Emmi weiter. Über den Kaufpreis habe man Stillschweigen vereinbart.

Auch interessant