Nach drei Jahren an der Spitze von CureVac wird Franz-Werner Haas von Sanofi-Manager Alexander Zehnder abgelöst. Der Wechsel findet zum 1. April statt, wie CureVac am Montag mitteilte. Haas, der mehr als zehn Jahre Vorstandsmitglied bei der Gesellschaft war, hatte den Posten im April 2020 zu Beginn der Corona-Pandemie übernommen, da Unternehmensgründer Ingmar Hoerr das Ruder aus gesundheitlichen Gründen abgeben musste. Zehnder ist derzeit weltweiter Leiter des Onkologie-Geschäfts bei Sanofi und war zuvor in verschiedenen Führungspositionen bei dem französischen Pharmaunternehmen sowie beim Basler Roche-Konzern tätig.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

CureVac galt als einer der grossen Hoffnungsträger bei der Entwicklung eines Covid-19-Impfstoffs, erlitt aber einen schweren Rückschlag. Das eigene Vakzin wirkte nicht so gut erhofft und das Projekt wurde gestoppt. Inzwischen arbeiten die Tübinger zusammen mit dem britischen Pharmakonzern GSK an einem verbesserten Vakzin, das sich in der frühen Phase der klinischen Entwicklung befindet.

«Im Laufe seiner internationalen Karriere hat Dr. Zehnder massgeblich zur Markteinführung von transformativen Medikamenten beigetragen», sagte CureVac-Aufsichtsratschef Jean Stéphenne. Zehnder sei der Richtige, «um CureVac auf die nächsthöhere Stufe als relevantes Unternehmen im Markt zu führen.»

(reuters /rul)