Die Schwestergesellschaft der Swiss rekrutiert aktuell 150 Mitarbeitende für die Kabine. Doch wegen Impfverweigerung entlassene Flight-Attendants können sich keine Hoffnungen machen: Impfbereitschaft ist Pflicht für die Einstellung.

Die Rekrutierung der 150 neuen «Cabin Crew Members» sei bereits im Gange, teilte die Edelweiss am Dienstag mit. In diesen Tagen habe ein erster Ausbildungskurs begonnen. Für die Kurse im März, April, Mai und Juni seien jedoch noch Plätze frei, heisst es. Voraussetzung sind laut der Stellenausschreibung unter anderem eine erfolgreich abgeschlossene Grundausbildung, gute Schwimmkenntnisse und die Bereitschaft, sich gegen das Covid-19-Virus impfen zu lassen.

Auch interessant

Die Airline hat ausserdem zwei weitere Flugzeuge vom Typ Airbus A320 bestellt, die ab Sommer für den Kurz- und Mittelstreckenverkehr eingesetzt werden. Damit verfügt die Edelweiss künftig über total 16 Flugzeuge.

Die Flottenerweiterung und die Personalrekrutierung stünden im Zusammenhang mit dem Ausbau des Flugangebotes für Sommer 2022. Im Vergleich zum Vorsommer werde die Anzahl Flüge auf der Kurz- und Mittelstrecke um 16 Prozent gesteigert. Auf der Langstrecke rechnet Edelweiss mit einer Steigerung der Flugverbindungen um 185 Prozent.

AWP/sas