General Motors (GM) hat im Sommer Fortschritte bei der Bewältigung seiner Lieferkettenprobleme gemacht und den Gewinn deutlich gesteigert. Im dritten Quartal erhöhte der grösste US-Autobauer die Produktion kräftig und verdiente unterm Strich 3,3 Milliarden Dollar (3,36 Mrd Euro) - rund 37 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Die Erlöse wuchsen dank florierender Pick-up-Truck- und SUV-Verkäufe um gut 56 Prozent auf 41,9 Milliarden Dollar, wie GM am Dienstag mitteilte. Der Autokonzern bestätigte trotz des angesichts von Inflations- und Rezessionsgefahren unsicheren Konjunkturausblicks sein Gewinnziel für das Gesamtjahr.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Das kam bei Anlegern gut an, die Aktie legte vorbörslich zunächst um knapp fünf Prozent zu.

(awp/gku)