Der US-Technologiekonzern verschiebt seinen Plan, seine Mitarbeiter weltweit ab dem 10. Januar wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren zu lassen, auf unbestimmte Zeit. Wie das Unternehmen mitteilt, seien die wachsenden Sorgen über die Omikron-Variante und Widerstände gegen die von Google vorgeschriebenen Impfungen die Gründe.

Das Unternehmen war seit Beginn der Pandemie eines der Ersten, das seine Mitarbeiter aufforderte, ins Homeoffice zu wechseln.

Auch interessant