Der Bauchemikalienhersteller Sika hat in Chongqing in China eine neue Fabrik eröffnet. Mit der Inbetriebnahme des neuen Werks, in dem Flüssigmembrane und Mörtelprodukte hergestellt werden, wird die Marktposition in diesem wachsenden Ballungsgebiet gestärkt.

Der Wirtschaftskreis Chengdu-Chongqing umfasst derzeit knapp 100 Millionen Einwohner, wie Sika am Dienstag mitteilt. Und das Gebiet werde weiter an Bedeutung zunehmen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Bausektor profitiert von Logistikbranche in Chengdu-Chongqing

In der Region seien schwerpunktmässig die Automobilindustrie, die Finanz- und die Logistikbranche vertreten. Von letzterer profitiere auch der Bausektor stark.

Sika sieht in der «Mega-Agglomeration enormes Geschäftspotential» für sich selber. Die zusätzlichen Produktionskapazitäten sollen für weiterhin überproportionales Wachstum sorgen.

(awp/gku)