Der Taxi-Rivale Uber ist im zweiten Quartal trotz Inflations- und Rezessionssorgen stark gewachsen. Der Umsatz stieg im Vergleich zur gleichen Periode im Vorjahr um 105 Prozent auf 8,1 Milliarden US-Dollar.

Das bereinigte Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen legte um 873 Millionen auf 364 Millionen Dollar zu, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Wertberichtigungen auf Beteiligungen an anderen Unternehmen verursachten trotzdem einen Nettoverlust von 2,6 Milliarden Dollar.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Aber die Zahlen übertrafen die Erwartungen der Experten klar. Die Aktie stieg vorbörslich um rund 15 Prozent. Im laufenden Quartal erwartet Uber ein bereinigtes Betriebsergebnis zwischen 440 Millionen und 470 Millionen Dollar.

(SDA)