In den USA hat sich die Arbeitslosigkeit im Juni auf niedrigem Niveau kaum verändert. Die Arbeitslosenquote stagnierte auf dem Vormonatswert von 3,6 Prozent, wie das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte.

Nach Angaben des Ministeriums waren etwa 5,9 Millionen Menschen ohne Job, in etwa so viele wie im Vormonat. Vor Ausbruch der Corona-Pandemie im Februar 2020 waren es 5,7 Millionen gewesen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Im vergangenen Monat wurden demnach mehr Arbeitsplätze in der US-Wirtschaft geschaffen, als erwartet. Ausserhalb der Landwirtschaft seien 372'000 Stellen hinzugekommen, teilte das Arbeitsministerium mit. Analysten hatten im Schnitt lediglich mit 265 000 neuen Stellen gerechnet.

Allerdings wurde der Beschäftigungsaufbau in den beiden Vormonaten um insgesamt 74'000 Stellen nach unten revidiert. In der Corona-Krise war der Arbeitsmarkt zeitweise dramatisch eingebrochen. Mittlerweile hat er sich deutlich erholt.

(awp)