Der Vermögensverwalter übernimmt von der Grossbank UBS deren Tochtergesellschaft UBS Swiss Financial Advisers (SFA). Der Zukauf sei Teil der langjährigen Wachstumsstrategie in den USA, erklärte Vontobel. SFA betreue US-Kunden, die ihr Vermögen regional diversifizieren wollten. Im Rahmen der Transaktion werde die UBS ihren US-Kunden SFA weiterhin empfehlen.

Das für US-Kunden verwaltete Vermögen werde sich auf über 10 Milliarden Franken mehr als verdoppeln. Die Transaktion soll voraussichtlich im dritten Quartal 2022 abgeschlossen werden.

Auch interessant

(reuters/gku)