Das Methusalem-Prinzip

Lebenserwartung
High Net Worth Individuals
Viele sehr vermögende Leute sind überzeugt, dass sie 100 Jahre oder älter werden.
Fast 70 Prozent aller hiesigen High Net Worth Individuals (HNWIs) glauben, dass sie 100 Jahre alt werden.
by
1524649353

Vermögende Schweizer sind offenbar Optimisten. Gemäss dem UBS Investor Watch glauben fast 70 Prozent aller hiesigen High Net Worth Individuals (HNWIs), dass sie 100 Jahre alt werden. Nur die deutschen Superreichen sind noch optimistischer; nördlich des Rheins glauben 76 Prozent, dass sie einen dreistelligen Geburtstag feiern werden.

Dass die aktuelle Lebenserwartung «nur» bei 83 Jahren liegt, scheint die sehr Vermögenden nicht zu kümmern. Bereits 40 Prozent von ihnen haben ihr Verhalten aufgrund des möglichen Erreichens eines so hohen Alters mit Blick auf Konsum, Investitionen und Nachlass stark verändert. So werden sie längerfristige Anlageentscheidungen treffen oder haben dies bereits getan. Aktien, Anleihen und Immobilien gelten dabei als Favoriten. In Sachen Nachlass sehen sie nicht mehr primär ihre Kinder als Hauptnutzniesser, sondern ihre Enkel. 79 Prozent der Befragten gaben an, dass sie diesen bereits zu Lebzeiten einen grösseren Teil ihres Vermögens weitergeben wollen.

Getrieben werden diese Erwartungen von einer grundlegenden Beziehung zwischen Gesundheit und Vermögen. Weltweit gehen die reichsten Anleger davon aus, dass sie am längsten leben werden. Und sie sind auch am ehesten bereit, zugunsten einer besseren Gesundheit auf Vermögen zu verzichten. Der durchschnittliche vermögende Anleger würde gemäss der Befragung einen Drittel seines Vermögens dafür aufbringen, dass er garantiert ein um zehn Jahre längeres Leben bei guter Gesundheit erhalten könnte.