Majestätisch ragt er über das Fürstentum Monaco, ein moderner Turm, den man von seiner Architektur her eher in Dubai oder Abu Dhabi vermutet: Der Tour Odeon – 49 Stockwerke, 170 Meter hoch, Vollverglasung, Meerblick. Seit den 1980er Jahren ist er der erste neue Wolkenkratzer im Fürstentum, der Ende Jahr fertig gebaut sein soll.

Doch damit nicht genug, denn künftig wird Monaco um einen weiteren Superlativ reicher sein: Ganz oben im Tower entsteht die teuerste Wohnung der Welt. Das verglaste, 3300 Quadratmeter grosse Penthouse wird die obersten fünf Stockwerke des Towers belegen. Kostenpunkt: schlappe 300 Millionen Euro.

360-Grad-Rundumblick

Doch im Fürstentum bekommt man noch was für sein Geld. Mit einem 360-Grad-Rundumblick auf die französische Riviera, mehreren Saunen und Spa-Suiten, einem hauseigenen Gesundheitszentrum, einem Catering-Service sowie einem Concierge, der 24 Stunden am Tag zu Diensten ist, wird dem zukünftigen Besitzer einiges geboten - privater Chauffeur- und Limousinen-Service selbstverständlich inbegriffen.

Lediglich das Kino muss sich der künftige Eigner mit den Bewohnern der übrigen 70 Apartments teilen, die ebenfalls allesamt über eine Terrasse mit Meerblick verfügen. Doch das i-Tüpfelchen des Luxus-Appartements: Eine Wasserrutsche, die aus dem verglasten Penthouse direkt in den privaten Terrassenpool führt.

Anzeige

Betrachtet man das Preis-Leistungs-Verhältnis ist die Luxus-Immobilie also durchaus preiswert, schliesslich liegt der Quadratmeterpreis von 90’900 Euro sogar noch im Monaco-Durchschnitt.

  
Quelle: Youtube