Es ist nicht der Zufall, der es will, dass sich in der Arktis östlich von Spitzbergen der Eisbär in stoischer Gelassenheit keine 50 Meter vor dem Bug der «Silver ­Explorer» auf einer Eisscholle räkelt. Nicht der Zufall will es so, sondern der Kapitän dieses speziell für schwierige Passagen gebauten Expeditionsschiffs der Nobelreederei Silversea Cruises. Er möchte das genau jetzt so, zum Sonnenuntergang, makellos dargeboten wie in einem Werbefilm, inklusive Champagner und Kaviarhäppchen.

Sein scharfer Blick und die langjährige Erfahrung seiner nautischen Crew machen die Optimierung dieses raren Naturerlebnisses möglich. Seit Tagen haben die maximal 132 Gäste an Bord auf diesen überwältigenden Glücksmoment gewartet, denn der weisse Riese gehört zu einer Polarreise­ einfach dazu – egal, wie viele Wale, Delfine, Robben und Rentiere man bereits gesichtet hat. Wenige Minuten nachdem der Kapitän das Schiff gestoppt hat, sind die Aussendecks voll. Es herrscht ehrfürchtige Stille. Jeder möchte für sich sein. Weil alle spüren, dass es etwas festzuhalten gibt, was schnell vorbei sein wird.

In der Arktis wird jeder Passagier zum Entdecker, begleitet von Bio­logen, Geologen und Ethnologen, die die draussen vorüberziehenden Naturwunder erklären. Beim Abendessen schnappt die Stimmung über. Strahlende Gesichter. Auch das Funkeln in den Augen des Kapitäns zeugt davon, dass er über die gelungene ­Inszenierung in der freien Wildbahn erleichtert ist. Denn die stark wetter­abhängigen Bedingungen erfordern oftmals eine rollende Routenplanung.

Anzeige

Je weiter man im Nördlichen Eismeer vorankommt, desto besser versteht man, was legendäre Entdecker wie Roald Amundsen und Sir John Franklin antrieb. Dahin vorzudringen, wo kein Weg hinführt, wo keine Häfen und keine Menschen warten. Während weniger Wochen im Spätsommer­ kreuzt die «Silver Explorer» um die ­abgeschiedenen Svalbard-Inseln und durch die glitzernden Gletscherwelten von Grönland und Nordkanada.

Entlegene Gebiete hautnah erleben

Wer eher zu einem aussergewöhnlichen Traumziel in warmem Wasser aufbrechen will, ist auf einer Expedi­tionsfahrt in die Kimberley-Region im Nordwesten von Australien richtig. Sie fasziniert mit wild zerklüfteten Küsten, schroffen Bergmassiven, tiefen Canyons, tropischen Regenwäldern und fast unendlich weiten Savannen. Ihrer riesigen Ausdehnung und weitgehenden Unerschlossenheit verdanken die Kimberleys den Ruf, ­eines der letzten wahren Wildnis­refugien der Erde zu sein.

Die ideale Reiseform in diesem schwer zugänglichen Gebiet ist ein kompaktes Schiff mit sehr geringem Tiefgang. Stil- und komfortbewusste Abenteurer wählen die «Silver Discoverer» und gehen im April oder Mai auf zehntägige Entdeckungstour. Die 60 Aussenkabinen sind nicht so geräumig, wie die Broschüren vermuten lassen, aber so angenehm wie gute Dreistern-Hotelzimmer allemal – und im Gegensatz zu diesen mit täglich neuem Ausblick. An Bord gibt es einen­ kleinen Pool, um den herum abends das Dinner unter freiem Himmel stattfindet und schmackhafte Grilladen auf heissen Steinen serviert werden.

Die «Silver Discoverer» macht die angepeilten Destinationen hautnah erlebbar, nicht zuletzt dank robusten Zodiac-Booten, die immer dort zum Einsatz kommen, wo es an Land etwas zu sehen gibt. Selbst unzugänglichste Buchten sind zu erreichen, sei es für einen kleinen Schwumm oder als Start einer geführten Wanderung.

Anzeige

Während «normale» Kreuzfahrtschiffe einen Entertainment-Direktor haben, beschäftigt Silversea einen ­Expeditionsleiter, der zusammen mit einem in verschiedenen Wissensgebieten erfahrenen Expertenteam neue Horizonte eröffnet und dafür sorgt, dass keine Frage unbeantwortet und kein Naturhöhepunkt unerklärt bleibt.

Ausser interessanten Vorträgen, feiner Küche und aufmerksamem Service ist an Bord der Expeditionsschiffe jedoch nicht viel Abwechslung zu erwarten. Entdeckungsfreudige Genies­ser, die sich sicher sind, genau das zu suchen, werden mit einem wunder­baren Gesamterlebnis belohnt.

 

Einladung für Wissbegierige

  • MCCM Zürich Eine führende Agentur der Schweiz für Schiffsreisen im Premiumsegment.
  • Info-Abende Zu den Expeditionen mit Silversea in: Zürich (3.11.14), Bern (4.11.14), Basel (5.11.14), Luzern (6.11.14).
  • Cruise Forum Zur ganzen Palette von MCCM mit Gästen der Reedereien in Zürich (8.11.14). www.mccm.ch/events
Anzeige