Ein Rastloser ist er, der inzwischen 76-jährige Edgar Oehler. Der einstige Chefredaktor der «Ostschweiz» und langjährige CVP-Nationalrat ist nach wie vor gross im Geschäft: Er ist grösster Aktionär des FC St. Gallen und Inhaber der STI-Surface-Gruppe mit rund 700 Mitarbeitern in der Schweiz, Deutschland, Frankreich, China und den USA.

Das Unternehmen ist auf Beschichtung und Veredelung von Oberflächen spezialisiert. Auch pflegt Oehler sein zweites Standbein fleissig weiter: ­Immobilien, deren Marktwert er auf über 150 Millionen Franken beziffert. Er verwaltet sie von Balgach aus.

Apropos Balgach: Oehler tut sich nun auch noch als Herausgeber hervor. Er hat im Verlag Dr. Felix Wüst in Küsnacht eine umfassende Balgach-Oehler-Chronik aufgelegt. Sie reicht bis ins Jahr 1376 zurück und umfasst zwei Bände, einen dicken mit viel erzählter Geschichte, einen dünneren mit vielen Stamm­tafeln.

Das Doppelwerk kostet 200 Franken. Nein, um Geld gehe es ihm hierbei nicht, sagt Oehler, «sondern darum, der Familie etwas zu hinterlassen, wenn ich einmal nicht mehr da bin.»

(iks)