Die Geschäftsidee? Eine globale Lösung für Musikschaffende und Labels, um ihre Musik selbständig online zu stellen und zu fairen Konditionen zu vermarkten. iGroove ist ein Fairtrade-Musikportal.

Warum der Name? «i» steht weltweit für ­Internet, «Groove» für das Empfinden eines flies­senden und schwingenden Rhythmus.

Die Vision? Eine weltweite Plattform etablieren, die Musiker mit Musikern (M2M), Konsumenten (M2C) und Marketingabteilungen in Firmen (M2B) verbindet. iGroove wird der digitale Treffpunkt Nummer eins für Musiker und Musikliebhaber.

Die grosse Stärke? Durch kurze Prozesswege, Flexibilität, Reaktionsvermögen sowie Fachwissen kann iGroove sehr effizient auf Änderungen im Markt reagieren.

Die grösste Herausforderung? Das Portal bekannt zu machen ohne die riesigen Werbebudgets eines Grosskonzerns.

Der bisher grösste Erfolg? Die Lancierung des Portals und der Sieg am TalentBoost 2013 im Bereich Wirtschaft und Technik.

Anzeige

Der nächste Schritt? Ein System, das den ganzen Musikproduktions-Prozess optimal unterstützt. Zudem folgt eine Mobile-App.

www.igroove.ch
Gegründet: 2012
Gründer: Dennis ­Hausammann (29), CEO; ­Géraldine Allemann (37), Marketing & PR Director; Moris Marchionna (33), Sales Director
Firmensitz: Lachen SZ
Anzahl Mitarbeiter: 3
Umsatzziel für das laufende Jahr: 100 000 Fr.
Profitabel: ab Januar 2014