Wenn frischer Schnee fällt, dann ruft der Berg. Wintersport-Liebhaber müssen allerdings lange Fahrten im Lift in Kauf nehmen, wollen sie sich ins Pistenvergnügen stürzen. Warteschlangen und volle Gondeln verwandeln den Gipfelaufstieg oft in eine Gedulsprobe.

Dass die Fahrt auf dem Lift aber auch ein angenehmes, sogar spektakuläres Erlebnis sein kann, beweist der Skilift im französischen Alpe d’Huez. Die Seilbahn bietet eine atemberaubende Fahrstrecke: Erst einmal geht der Lift ins Bergtal, bevor er sich wieder in Richtung Bergspitze nach oben bewegt. 

Schauplatz für Hollywood

Für die Predigtstuhlbahn im deutschen Bad Reichenhall braucht der Fahrer Mut, denn mit ihren 90 Jahren gehört die Seilbahn zu den ältesten der Welt. Erstmals in Betrieb genommen wurde der Lift am 1. Juli 1928. 

Der Skilift mit dem meisten Prestige ist dagegen die Freccia-Kabelbahn in Italien. Die Bahn bietet Hollywood-Glamour: In 3000 Metern Höhe kämpfte Sylvester Stallone im Film «Cliffhanger» um sein Leben. Und auch Roger Moore kennt die Kabelbahn in Cortina d’Ampezzo von den Dreharbeiten zum Film «James Bond – In tödlicher Mission».

Welche Rekordhalter die Schweiz zu bieten hat und weitere spektakuläre Skilifte sehen Sie oben im Video.