Das Hotel Atlantis in Zürich hat einen Käufer gefunden: Die Hotelgruppe Five Holdings aus Dubai übernimmt das 5-Sterne-Haus für eine geheimgehaltene Summe. «Mit Stolz werden wir den Entrepreneurs-Geist von Dubai mit der langen Tradition der Schweizer Luxus-Hotellerie verbinden», lässt sich Kabir Mulchandani zitieren, der Präsident von Five Holdings.

Die Gesellschaft aus Dubai will das Atlantis im Sommer nächsten Jahres neu eröffnen. Für die erste Saison sind 260 Stellen geplant, was 30 Prozent mehr sei als in der bisherigen Struktur.

Bereits seit September letzten Jahres stand das damals «Atlantis by Giardino» genannte Haus zum Verkauf – also schon vor Ausbruch der Coronakrise. Laut Eingeweihten wollten die Besitzer – die Herrscherfamilie von Katar – 160 Millionen Franken, hatten aber Mühe, dieses Niveau zu erreichen.

Die Five Holdings investiert in Immobilien und führt zwei Luxushotels: Das Five Palm Jumeirah und das Five Jumeirah Village in Dubai.

Im bisherigen Zustand umfasste das Atlantis 98 Zimmer und Suiten, einen Innen- und einen Aussenpool, zwei Restaurants, ein Spa sowie die mit knapp 2000 Quadratmetern grösste Suite der Welt.

(rap)