Ein chinesischer Geschäftsmann hat sich im Duty-Free-Laden des Flughafens von Singapur eine umgerechnet 175'000 Franken teure Flasche Whisky reservieren lassen.

Der Mann hinterlegte für den 62 Jahre alten Single-Malt-Whisky der Destillerie Dalmore per Überweisung eine Sicherheit in Höhe der Hälfte des Kaufpreises, wie ein Flughafensprecher sagte. Zum Käufer machte der Sprecher keine Angaben und sagte lediglich, dieser reise häufig nach Singapur.

Der Whisky ist einer der teuersten, der jemals verkauft wurde - weltweit gibt es nach Angaben des Flughafensprechers nur zwölf Flaschen des edlen Tropfens.

Die Flasche war als Teil einer Aktion des Duty-Free-Ladens für Whisky-Liebhaber angeboten worden. Am Montag wurde der Whisky noch in einer Glasvitrine in dem Geschäft ausgestellt - bis der Käufer den vollen Kaufpreis entrichtet hat.

Nach Angaben der Scotch Whisky Association in Edinburgh ist Singapur inzwischen der drittgrösste Whisky-Importeur nach den USA und Frankreich. Viele Flaschen werden von dort aus in weitere asiatische Staaten geliefert.

(kgh/tno/laf/sda)