Die Videokünstlerin Pipilotti Rist aus dem St. Galler Rheintal wurde im 26. BILANZ-Künstler-Rating von der 44-köpfigen Jury wie im Vorjahr zur wichtigsten Künstlerin der Schweiz erkoren.

Neue Tendenzen gibt es dank der neu geschaffenen Top-Ten-Liste «Aufsteiger unter 40 Jahren»: Julian Charrière belegt Platz eins, gefolgt von Claudia Comte und Hannah Weinberger.

Viele Aufsteiger aus der Westschweiz

Besonders viele Aufsteiger, die auf dem Radar der Jury sind – vier der ersten fünf Künstler – stammen aus der Westschweiz. Die junge Garde versteht sich wieder vermehrt als Seismograph aktueller gesellschaftlicher Strömungen: Ökologische Fragestellungen, der Umgang mit Materialien, Ressourcen und Abfall sowie die Digitalisierung rücken vermehrt ins Zentrum des Künstlerinteresses.

Der Kunstmarkt verzweigt sich zusehends: Immer mehr kooperieren Künstler nicht nur mit Museen und Galerien, sondern auch mit einflussreichen privaten Kunststiftungen und im Auftrag von Unternehmen.

Die ganze Geschichte lesen Sie in der neuen BILANZ, erhältlich am Kiosk oder mit Abo bequem im Briefkasten.

Jetzt abonnieren
Anzeige