Sie ist eine der beliebtesten Messen der Schweiz. Denn sie zeigt spektakuläre Kleinlandschaften, Oasen der Erholung, ist sinnlich und anfassbar: die Giardina, die «grösste Schweizer Indoor-Veranstaltung für das Leben im Garten». Vom 11. bis 15. März 2015 führt sie vor, wie vielfältig und inspirierend das Leben im und mit dem Garten sein kann.

Rund 60'000 Besucher pilgern jedes Jahr zum Messegelände in Zürich Oerlikon und informieren sich über die neusten Trends und Produkte in der Gartenwelt. Rund 30'000 Quadratmeter – oder drei Hektaren – an grünen Ideen warten auf sie.

Gärtnern ohne Garten

Das Beste: Wer zu Hause ein Gefühl von Garten schaffen möchte, muss deshalb nicht unbedingt einen besitzen. Ein Stück Wohnen in der Natur lässt sich auch auf kleinem Raum geniessen, und die Giardina zeigt, wie: Sie hat für den Megatrend Gärtnern ohne Garten einen eigenen Bereich reserviert, der Ideen für Balkongärten und Kleinterrassen vorstellt. Fokusthemen der Messe sind unter anderem Gartenküchen, wobei das Spektrum vom beliebten Grillieren bis zur ausgewachsenen Multifunktionsküche reicht, sowie das Gestalten von Wegen, Mauern und Plätzen.

Hinzu kommen zahlreiche Sonderpräsentationen rund um den Garten, die passenden Pflanzen und Bäume sowie die «Möblierung». Auch viele Kunsthandwerker und Künstler stellen ihre Arbeiten vor, wie Bene Tschanz, der in einer alten Käserei wohnt und arbeitet, seine faszinierenden Metallobjekte.

Der Showgarten

Im Showgarten finden sich Pools und passende Gartenarrangements, den Garten «Planet Pandora» haben Lehrlinge gestaltet, es gibt eine Art «Anti-Garten» mit alten, aber innen luxuriösen Zigeunerwagen, es finden sich praktische Lösungen für die Pflege des Gartens und das Verstauen der Werkzeuge – und wer seine Inspirationen gleich in ganz konkrete Beschaffungen umsetzen will, findet auf dem GiardinaMARKET ein immenses Angebot an Gartentechnik, Pflanzen, Dekoration und Mobiliar, bis hin zu Büchern, Blumensträussen und Gestecken.

Anzeige

Ein Highlight wird auch der GiardinaFRIDAY – und das nicht nur, weil er auf einen 13. fällt: An diesem Tag wird die Messe bis 22 Uhr offen sein und die Besucher ab 17 Uhr mit einem speziellen Rahmenprogramm überraschen.