Der Reiseveranstalter Hotelplan Suisse verlängert den Reisestopp wegen der Corona-Pandemie erneut. Neu ist das Reiseprogramm bis zum 31. Mai ausgesetzt, nachdem es zuvor bis Mitte Mai gestoppt worden war.

Sämtliche Reisen bis Ende Mai werden laut einer Mitteilung vom Montag proaktiv annulliert und bereits bezahlte Pauschalreisen innerhalb der nächsten Wochen zurückerstattet. Die betroffenen Kunden sollen in den nächsten Tagen über die Annullation informiert werden.

Zu Hotelplan Suisse gehören die Reisemarken Globus Reisen, Travelhouse, Tourisme Pour Tous, Hotelplan und Migros Ferien. Die Pauschalreisekunden dieser Reiseveranstalter erhalten die Kosten von Buchungen wie etwa Flug und Hotel oder Kreuzfahrten laut Mitteilung automatisch zurückerstattet.

Ferien im Ausland erst ab Juni buchbar

Die Rückerstattung der annullierten Pauschalreisen können in der Regel bis zu drei Wochen in Anspruch nehmen. Einzelleistungen wie beispielsweise bei Hotelplan Suisse gebuchte Nur-Flug-Angebote, würden ebenfalls annulliert, heisst es weiter. Hier sei eine Rückerstattung des Leistungsträgers als Vergütung vorgesehen.

Anzeige

Neubuchungen für Ferien im Ausland nimmt Hotelplan gemäss den Angaben erst wieder ab 1. Juni 2020 entgegen. Es zeichne sich ab, dass die meisten Hotels im Ausland nicht vor Anfang Juni wieder offen seien: «Ferien am Mittelmeer oder Langstreckenreisen sind somit noch nicht möglich», hält der Reiseveranstalter fest.

(awp/mlo)