MacKenzie Scott ist dank Amazon einer der reichsten Menschen weltweit: Sie prägte in ihrer Ehe zu Amazon-Gründer Jeff Bezos den Aufstieg des US-Konzerns – und erhielt bei der Scheidung von Bezos deswegen dann auch viele der Aktien.

Geld spenden wie die Reichen

Wer für gute Zwecke spenden möchte, kann sich die Prinzipien der Reichen aneignen. Und so mehr bewirken, ob mit 10 Franken oder 10 Millionen. Mehr dazu hier.

Scott lässt auch andere Menschen an ihrem Vermögen teilhaben: Sie spendete in den letzten vier Monaten 4,2 Milliarden Dollar. Bereits im Juli hatte sie 1,7 Milliarden Dollar verteilt.

Darben muss die US-Amerikanerin deswegen aber weiterhin nicht: Die 50-Jährige besitzt aktuell gut 60 Milliarden Dollar – grösstenteils in Form von Amazon-Aktien.

Von ihrer neuen Spende profitieren insbesondere Minderheiten: Über 30 Universitäten werden beschenkt, darunter mehrere traditionell afroamerikanische Institutionen. Geld erhalten auch über 40 Lebensmittel-Verteilzentren für Bedürftige.

(mbü/bloomberg)