Wer einen Gebrauchtwagen kauft, muss mancherorts tief in die Tasche greifen. Denn es gibt erhebliche Preisunterschiede auf dem Schweizer Occasionen-Markt. Am teuersten sind Autos aus zweiter Hand in Liestal, Aarau und Solothurn

Günstiger hingegen ist der Autokauf in der Westschweiz: In Biel, Fribourg und Neuchâtel kosten Occasionsfahrzeuge durchschnittlich 10'000 Franken weniger als in der Deutschschweiz. 

Occasionspreise
Quelle: Autoscout24

Allerdings spielt nicht nur der Preis eine Rolle: Alter und gefahrene Kilometer sind nämlich bei den teureren Autos in Aarau geringer. Laut der Verkaufsplattform Autoscout24 haben die Gebrauchtwagen in Aarau, Appenzell und Frauenfeld das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Übrigens: Das meistverkaufte Second-Hand-Auto in der gesamten Schweiz ist der VW Golf. Und auch andere Volkswagen-Modelle dominieren den Occassionenmarkt. 

Anzeige

(mlo)