Ein Gemälde des Künstlers Pablo Picasso (1881-1973) könnte bei einer Auktion in New York 20 bis 30 Millionen Dollar einbringen. Das 1941 angefertigte Werk «Femme dans un fauteuil» zeige seine damalige Geliebte und Muse Dora Maar, teilte das Auktionshaus Christie's am Montag (Ortszeit) mit.

Das Bild sei bedeutend, weil es Teil einer erstaunlich produktiven Phase des Künstlers in diesem Jahr gewesen sei, schreibt das Auktionshaus. Es entstand während der Besetzung von Paris durch die Nazis und wurde direkt nach dem Krieg Ende 1945 in der epochalen Ausstellung «Matisse-Picasso» in London gezeigt.

Versteigerung grösstenteils im Internet

Die Versteigerung am 6. Oktober solle wegen der Coronavirus-Pandemie grösstenteils im Internet stattfinden. Bereits die traditionellen Frühjahrsauktionen hatten die New Yorker Auktionshäuser in diesem Jahr weitgehend online abgehalten.

Picasso-Gemälde für 65 Millionen Franken versteigert

Ein Gemälde von Picasso, das dessen Geliebte Dora Maar zeigt, wurde für 65 Millionen Franken verkauft. An wen ist unbekannt. Mehr hier.

(gku | sda)