An Platz mangelt es nicht: 570 Quadratmeter Wohnfläche bietet die «Villa für Anspruchsvolle» (Verkaufsprospekt) allein im Haupthaus, weitere 97 Quadratmeter im Gästehaus. Hinzu kommen Nebennutzflächen von 240 Quadratmetern, alles verteilt auf 11,5 Zimmer mit Berg- und Seesicht.

Jetzt hat die Liegenschaft in der Zürcher Gemeinde Uetikon am See einen neuen Eigentümer: Patrick Liotard-Vogt, Nestlé-Erbe, Jetsetter und nicht unumstrittener Unternehmer (unter anderem Asmallworld) hat die Immobilie Ende Juli erworben. Eingefädelt hatte den Deal der Küsnachter Immobilienmakler Claude Ginesta.

Villa Patrick Liotard-Vogt

Die Villa von Patrick Liotard-Vogt.

Quelle: ZVG
Anzeige
Villa Patrick Liotard-Vogt

Staatliches Anwesen in Uetikon am See.

Quelle: ZVG

«Ich habe das Haus gekauft, weil es ein sinnvolles Investment ist», sagt Liotard-Vogt, «und weil ich in der Nähe aufgewachsen bin.» Der 35-Jährige mit Wurzeln im benachbarten Feldmeilen hat seinen offiziellen Wohnsitz in der Karibik, wo er in Saint Kitts and Nevis ein Tourismusprojekt hochzuziehen versucht. 

Patrick Liotard-Vogt

Schwerreicher Erbe: Patrick Liotard-Vogt

Quelle: ZVG

Liotard-Vogt kommt jedoch nach eigenen Worten auf 250 Hotelnächte im Jahr rund um die Welt. «Wenn ich in die Schweiz zurückkehre, lässt mir das Haus alle Optionen offen», sagt er. Die Frage stellt sich jedoch frühestens nächstes Jahr: Zunächst soll der Bau «angepasst und umgebaut» (Liotard-Vogt) werden.

Der Preis für das 2098 Quadratmeter umfassende Grundstück mit Abstellplätzen für acht Autos und grosszügigem Pool mit Gegenstromanlage beträgt laut Verkaufsdokumentation 9  980  000 Franken. Ob er diesen Preis auch bezahlt hat, will Patrick Liotard-Vogt nicht verraten.

«Dieser Text erschien in der August-Ausgabe 08/2019 der BILANZ.»