Es war kein einfacher Auftritt für Nationalbank-Präsident Thomas Jordan. Dennoch kam er auf Einladung von Hans-Ulrich Müllers KMU-Vereinigung Swiss Venture Club ins «Bellevue Palace» und verteidigte seine Geldpolitik vor jenem Publikum, das am meisten daunter leidet: die exportorientierten Unternehmer.

Die Aufhebung des Mindestkurses sei «die richtige Massnahme zum richtigen Zeitpunkt» gewesen, betonte Jordan und erhielt dabei Sukkurs von seinem Doktorvater Ernst Baltensperger. Nur einer erlaubte sich zu opponieren: Ypsomed-Präsident Willy Michel bezeichnete den SNB-Entscheid schlicht als «falsch» – eine Einschätzung, die Jordan wiederum als «falsch» taxierte.