Das Traditionshotel Badrutt's Palace bekommt ein neues Restaurantkonzept. Der japanische Starkoch Nobuyuki Matsuhisa – besser bekannt als Nobu – ändert nach rund zehn Jahren sein Restaurantkonzept im Traditionshotel in St. Moritz von ‹Nobu@Badrutt’s Palace› in seine Premiummarke Matsuhisa. Das neue Lokal in St. Moritz soll eines von dann weltweit nur sechs Matsuhisa Restaurants werden. Eröffnung ist am 20. Dezember 2014.

Das Matsuhisa@Badrutt’s Palace soll die japanische mit der peruanischen Kochkunst verbinden. Zu den Spezialitäten gehören der «Black cod», «Yellow Tail Jalapeno» und «Rock Shrimp Tempura».

Auch die Innenarchitektur soll überzeugen

Ausser mit dem Menü will das Gourmet-Restaurant auch durch die Innenarchitektur überzeugen. Dem Team des Martin Brudnizki Design Studios aus London war es wichtig, dass kein Fremdkörper im Hotel entsteht. Vielmehr soll der Klassik durch die Verbindung mit modernen Stilelementen ein gewisser Twist verliehen werden. Ein Beispiel sind die genieteten Original-Stahlträger der alten Tennishalle, die die gläserne Kuppel («La Coupole») queren. Diese ermöglicht den Gästen einen Blick auf den Badrutt’s Palace Hotel-Turm und ist Hauptmerkmal und Namensgeber des Restaurants zugleich. Insgesamt sollen 108 Gäste in dem neuen Restaurant Platz finden.

Nobuyuki Matsuhisa eröffnete 1987 das erste Matsuhisa in Beverly Hills. Weltweit gibt es bislang fünf Matsuhisa Restaurants an folgenden Orten: Beverly Hills, Aspen, Mykonos, Athen und Vail. Charakteristisch für die Philosophie der Marke ist eine stark kontrollierte Expansion in nur wenige, exklusive Destinationen.

Anzeige

‹La Coupole/Matsuhisa@Badrutt’s Palace›
Infos unter: www.badruttspalace.com


Geöffnet vom 19. Dezember 2014 bis 14. März 2015 (nur im Winter,
täglich von 19:30-23:30 Uhr)