Eldora meldet gleich zwei Promi-Zugänge in den Verwaltungsrat. Die ehemalige Post-Chefin Susanne Ruoff und der ehemalige Migros-Chef Herbert Bolliger wurden neu in das Gremium gewählt, berichtet unter anderem die Wirtschaftsagentur AWP.

Der Gemeinschaftsverpfleger Eldora ist ein wichtiger Player in der Schweiz und führt über 130 Mitarbeiterrestaurants grosser Firmen. Bei Eldora werde Ruoff «unter anderem ihre grosse Expertise im Bereich Digitalisierung einbringen», lässt Ruoffs Sprecherin auf Anfrage der «Handelszeitung» ausrichten.

Kantine und Digitalisierung? Was zunächst verquer klingt, könnte Sinn machen. Durch den Home-Office-Trend bleiben bei den Gemeinschaftsverpflegern Kunden aus; die Kantinen-Kader müssen wohl digital buchbare Alternativen wie etwa Lieferdienste ins Auge fassen.

Durch Corona-Krise «noch anspruchsvoller geworden»

Ex-Migros-Chef Herbert Bolliger freut sich auf die «Herausforderungen bei der Eldora Holding SA, die durch die Corona-Krise sicher noch anspruchsvoller geworden sind», wie er die «Handelszeitung» wissen lässt.

Anzeige

Laut Mitteilung vom Montag, wird der Verwaltungsrat angeführt von Yves Darbellay, weiter zum Gremium gehören Anne Headon, Niklaus Luechinger und Maurice Zufferey. Die einzige Aktionärin von Eldora ist die Stiftung DSR.

Die Eldora-Gruppe ist laut eigenen Angaben das fünftgrösste Gastronomieunternehmen in der Schweiz und der zweitgrösste Akteur in der Gemeinschaftsgastronomie. Haupt-Tätigkeitsfeld ist das Betreiben von Mitarbeiterrestaurants in grossen und kleinen Unternehmen, in Berufsschulen oder Universitäten.

(ag/gku mit Material von awp)