Raymond Weil, Gründer der nach ihm benannten Genfer Edel-Uhrenmarke, ist am Sonntag im Alter von 87 Jahren gestorben. Weil war noch bis vergangenen September Verwaltungsrat der Uhrenfirma. Zu diesem Zeitpunkt hat er auch seine Nachfolge geregelt. Das Unternehmen liege nun in den Händen von Schwiegersohn Olivier Bernheim und den Enkeln Elie und Pierre Bernheim, teilte das Unternehmen mit. Über die Todesursache machte die Firma keine Angaben.

Raymond Weil war 1949 im Alter von 23 Jahren ins Uhrengeschäft eingestiegen und gründete 1976 seine eigene Edelmarke. Er war auch über viele Jahre in diversen Berufsverbänden der Branche aktiv. Ferner präsidierte er bis 1995 den Ausstellerbeirat der Uhren- und Schmuckmesse Basel.

(sda/ama)