Der Hauptsitz der Swiss Re am Mythenquai in Zürich. Walter Kielholz, Präsident des zweitgrössten Rückversicherers der Welt und Inbegriff des Zürcher Freisinns, empfängt zu einem seiner seltenen Interviews. Erfrischend im Gegensatz zu so vielen anderen Konzernlenkern: Er spricht Klartext.

Herr Kielholz, in Grossbritannien, Deutschland oder Italien zerbröselt die traditionelle Parteienlandschaft. Hierzulande geht es bei den Wahlen nur darum, welche der grossen Parteien zwei Prozent mehr oder weniger bekommt. Ist die Schweiz eine Bastion im Herzen Europas?
Die Parteienlandschaft ist bei uns eben nicht so entscheidend. Die Referenden und Volksinitiativen bestimmen die politische Agenda. Dadurch haben die Parteien nicht die Dominanz wie in einer rein parlamentarischen Demokratie wie in Grossbritannien. Aber die Briten können sich derzeit gar nicht mehr bewegen, es herrschen primär Gebrüll und Geschrei. Deshalb halte ich unser System schon für überlegen.

Auch interessant