Wisekey, ein Unternehmen für Cybersicherheit und das Internet of Things, gab bekannt, dass es Pierre Maudet mit sofortiger Wirkung zum Chief Digital Transformation Officer ernannt hat. Maudet verlor erst Ende März in einer Kampfwahl gegen Fabienne Fischer von den Grünen seinen Posten im Genfer Staatsrat. Von 2012 bis 2021 sass der Politiker in der Exekutive des Kantons. 2017 unterlag er in der Bundesratswahl gegen Ignazio Cassis.

Das Genfer Polizeigericht hatte den ehemaligen FDP-Politiker und heutigen Parteilosen im Februar wegen Vorteilsannahme zu 300 Tagessätzen à 400 Franken auf Bewährung verurteilt. Dabei ging es um eine Reise nach Abu Dhabi im Jahr 2015, die vom Königshaus der Vereinigten Arabischen Emirate bezahlt worden war.

«Mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung»

Bei Wisekey soll Maudet seine «mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung im Public Affairs Management» einbringen, wie die Firma in einer Mitteilung schreibt. Während seiner Karriere habe er mehrere hohe öffentliche Ämter bekleidet, darunter das des Bürgermeisters von Genf und des Präsidenten der Genfer Regierung. Das unrühmliche Ende der Karriere bleibt in der Mitteilung indes unerwähnt.

Anzeige

Stattdessen betont Wisekey Maudets Erfahrung als kantonaler Minister für Sicherheit, Energie, digitale Technologie und Wirtschaft. «Während seiner langen Karriere im öffentlichen Sektor setzte sich Herr Maudet intensiv für zahlreiche staatliche Regelungen und wirtschaftspolitische Massnahmen ein, um Innovation, Wettbewerbsfähigkeit und auch die digitale Transformation der Wirtschaft von Genf und der Schweiz zu unterstützen.»

Künstliche Intelligenz und digitale Transformation

Als Chief Digital Transformation Officer von Wisekey werde sich Maudet «auf den Ausbau der Aktivitäten des Unternehmens in Fragen der künstlichen Intelligenz und der digitalen Transformation konzentrieren, mit dem Ziel, dessen Position als führendes Unternehmen in der KI durch Knowledge Automation zu stärken».

«Ich freue mich, dass Pierre sich unserem Team anschliesst. Seine langjährige Erfahrung in der digitalen Transformation wird für Wisekey eine sehr wertvolle Bereicherung sein, da wir unsere Bemühungen in diesem Bereich weiter beschleunigen. Man kann sich kaum jemanden vorstellen, der produktiver, umfassender und einflussreicher bei der Erklärung und Förderung der digitalen Transformation und ihrer Auswirkungen auf die Welt war, als Pierre», lässt sich Wisekey-Gründer und Chef Carlos Moreira in der Mitteilung zitieren.

(gku)