1. Home
  2. Beat Hauenstein

Beat Hauenstein, CEO Davidoff, 19.11.2018, Basel. Foto Lucian Hunziker
Quelle: ALL RIGHTS RESERVED

PersonBeat Hauenstein

Beat Hauenstein, CEO von Oettinger Davidoff, ist Mastermind der «Way Forward Transformation Roadmap», des Strategiepapiers, das die Richtung vorgibt, in die sich der weltweit führende Anbieter von Premium-Zigarren bis 2023 zu entwickeln hat. Darin spielen Digitales und Omnichannel eine wichtige Rolle – und wurden durch die Pandemie noch wichtiger: Denn das Geschäft mit Zigarren, gemäss Hauenstein reine Genussmittel, leidet, wenn Sorgen grösser werden als die Freude am Genuss. Das Traditionshaus wird von Corona denn auch hart getroffen, die Umsätze im wichtigen Duty-free-Geschäft etwa sind bis zu 98 Prozent eingebrochen.

Hauenstein, seit 2016 im Amt, forciert deshalb den Ausbau des Onlineshops, investiert in Plattformen für den virtuellen Austausch mit der Zigarren-Community – und bleibt positiv: «Oettinger Davidoff ist ein solid finanziertes Unternehmen, das solche Durststrecken durchstehen kann», sagte er in einem Interview mit der «Basler Zeitung». Das Unternehmen hat schon viel überlebt: 1875 gegründet, ist es bis heute in Familienbesitz. 2019 wurde ein Umsatz von 450 Millionen Franken erzielt, 3100 Mitarbeiter standen auf der Payroll – und stehen es bis heute: Entlassungen hat es bislang keine gegeben. Nebenher ist Hauenstein Präsident des Basler Arbeitgeberverbands.

(Stand: Dezember 2020)

mehr zu: Beat Hauenstein