1. Home
  2. Familien Auer, Spoerry, Schmidheiny

Silouette Mann Frau
Quelle: Bilanz

PersonFamilien Auer, Spoerry, Schmidheiny

Bei der Outdoor-Marke Mammut geht es wieder bergauf: Das einstige Sorgenkind im Mischkonzern Conzzeta erreichte 2018 eine Umsatzsteigerung um knapp 11 Prozent auf 253 Millionen Franken, und mit einer Betriebsgewinnmarge von 5,2 Prozent wurde erstmals seit Längerem wieder Geld verdient. Auch das Geschäftsjahr 2019 verlief bisher zufriedenstellend. Insgesamt verzeichnete das Konglomerat 2018 eine Umsatzsteigerung von gut 20 Prozent auf 1,78 Milliarden Franken. Auch die 2015 abgespaltene Immobilienfirma Plazza legte dank höherer Mieteinnahmen gute Zahlen vor. Und: Das laufende Jahr soll noch besser ausfallen, denn dann kommen erstmals die Einnahmen aus einer im letzten Jahr in Wallisellen fertiggestellten Liegenschaft voll zum Tragen. Die Familien Auer, Spoerry und Schmidheiny profitieren, halten sie zusammen doch je 29,1 Prozent der Aktien an Conzzeta und Plazza. Allerdings haben die Titel von Conzzeta spürbar an Wert verloren.

(Stand: November 2019)

Familien Auer, Spoerry, Schmidheiny in Listen

mehr zu: Familien Auer, Spoerry, Schmidheiny