1. Home
  2. Fürst Hans-Adam von und zu Liechtenstein

Fuerst Hans-Adam II., aufgenommen am Liechtensteiner Staatsfeiertag, am Samstag, 15. August 2015, in Vaduz. Liechtenstein feiert dieses Jahr das Fuerstenfest zum 75. Mal. Der erste Staatsfeiertag fand am 15. August 1940 statt. Dieses Datum ist mit dem Fest Maria Himmelfahrt bereits ein Feiertag, und tags darauf fand der Geburstag des damaligen Fuersten Franz Josef II. statt. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)
Quelle:

PersonFürst Hans-Adam von und zu Liechtenstein

Das Fürstenhaus von und zu Liechtenstein fügt seiner wirtschaftlichen Erfolgsstory ein weiteres Kapitel hinzu: Die familieneigene LGT-Bankengruppe, eine zuverlässige Geldmaschine, hat im ersten Halbjahr 2018 den Reingewinn um 15,2 Prozent auf 175 Millionen Franken gesteigert. Innert sechs Jahren konnte die LGT die verwalteten Vermögen auf 206 Milliarden verdoppeln. Schub brachten unter anderem die jüngsten Zukäufe des Private-Banking-Geschäfts von ABN Amro in Asien und dem Nahen Osten sowie der in Paris und London tätigen Capital Fund Management. Mit einer Kernkapitalquote von 18,8 Prozent ist die Bankengruppe mit knapp 3200 Mitarbeitenden bestens positioniert.

Die Hausbank der reichsten Adelsfamilie Europas verwaltet das «Fürstliche Portfolio» ähnlich den Grundsätzen der US-Stiftungen der beiden Eliteuniversitäten Harvard und Yale. Das Depot ist über drei Milliarden Franken schwer. Neben dem Finanzvermögen verfügt das Fürstenhaus über bedeutenden Grund- und Immobilienbesitz, ein Weingut in Österreich, eine Saatgutfirma in den USA und eine über 400 Jahre aufgebaute Kunstsammlung mit Hauptwerken europäischer Kunst. Ihr Wert wird auf über vier Milliarden Franken geschätzt.

Dabei hatte das Fürstenhaus nach dem Zweiten Weltkrieg durch Enteignungen in der damaligen Tschechoslowakei den grössten Teil seiner Besitzungen verloren. HSG-Absolvent Fürst Hans-Adam (73) wendete die Abwärtsspirale. Mit unkonventionellen Ansichten zu Monarchie und Demokratie sorgt er immer wieder für Schlagzeilen. Sohn Alois (50), der als Erbprinz die Amtsgeschäfte führt, ist moderater im Ton, politisch aber auf Fürstenkurs. Sein Credo: Monarchie bringe Stabilität, Kontinuität und eine langfristige politische Ausrichtung.

(Stand: November 2018)

Fürst Hans-Adam von und zu Liechtenstein in Listen

mehr zu: Fürst Hans-Adam von und zu Liechtenstein