1. Home
  2. Lars Förberg

Lars Förberg
Quelle: Anne Gabriel-Juergens

PersonLars Förberg

Aktivistische Investoren wie Lars Förberg haben einen schlechten Ruf. Mit stetigem und zuweilen recht kräftigem Druck legen sie bei ihren Beteiligungen den Finger in die Wunden. Geht es nach den Investoren, werden Sparten mit geringen Renditen abgetrennt und verkauft, schwache, unkreative Firmenlenker gegen starke, visionäre ausgetauscht.

Cevian Capital gehört in Europa zu den grösseren Spielern. Das von Lars Förberg und Christer Gardell 2002 in Stockholm gegründete Unternehmen verwaltet in einem konzentrierten Portfolio ein Vermögen von rund 13 Milliarden Franken. Pensionskassen, Stiftungen, Staatsfonds und andere Grossanleger zählen zu den Investoren. In der Schweiz wirbelt der mit seiner Familie am Zürichsee lebende Schwede in den Teppichetagen immer wieder Staub auf. ABB brachte er als Verwaltungsrat dazu, nicht nur den Chef auszutauschen, sondern auch die margenschwache Stromübertragungssparte Power Systems an Hitachi zu verkaufen. Auf anhaltenden Druck Förbergs ging Panalpina im Logistikkonzern DSV auf. In Deutschland kommt eine seit 2013 laufende Restrukturierungswette in Thyssenkrupp in Schwung. Anfang Jahr gelang der Verkauf der Aufzugssparte an Finanzinvestoren, zu dem Cevian drängte.

(Stand: Dezember 2020)

mehr zu: Lars Förberg