1. Home
  2. Neil Rimer

Picture shows Neil Rimer.PHOTOGRAPH BY DANIEL JONES 201607815 853503info@danieljonesphotography.co.ukwww.danieljonesphotography.co.uk
Quelle: Daniel Jones Photography

PersonNeil Rimer

Anfang der 1980er Jahre traf man Neil Rimer noch als Medizinstudenten an der Stanford University. Als er einem seiner Freunde dabei half, Businesspläne für eine Risikokapitalgesellschaft zusammenzufassen, erkannte er, dass er mit Firmengründern arbeiten wollte. Gemeinsam mit Giuseppe Zocco gründete Rimer 1996 in Genf Index Ventures. Ziel war es, Wagniskapital im Stil des Silicon-Valley nach Europa zu bringen.

Heute ist Index Ventures eines der grössten und aktivsten Venture-Capital-Häuser. Von Genf ging es rasch nach London, später über den Atlantik nach San Francisco. Die Rimers waren mit mehr als sieben Milliarden Dollar bei 760 Finanzierungsrunden dabei, 48 Prozent fanden in der Frühphase der Unternehmen statt. Aus noch unbekannten Unternehmen wurden grosse Namen: Facebook, Slack, Deliveroo, TransferWise oder Revolut sind nur einige davon. Aktuell ist Index Ventures über verschiedene Fonds in mehr als 210 Firmen investiert. In diesem Jahr kam unter anderem das Schweizer Start-up Taxfix dazu. Der Hype um Technologieaktien erleichtert den Ausstieg aus den Investments. Insgesamt hat die Branchenplattform Crunchbase für Index Ventures 177 Exits gezählt.

Aussichtsreiche Start-ups bleiben bei Neil Rimer während der Pandemie gefragt. Im April legte Index Ventures mitten in der ersten Covid-19-Welle zwei neue Wagniskapitalfonds auf. Es sind der 15. und 16. in der Geschichte des Unternehmens. Bereits Ende Juni waren die neuen Gefässe mit zwei Milliarden Dollar gefüllt. 800 Millionen Dollar werden über den Early-Stage-Fonds «Index Ventures X» investiert, 1,2 Milliarden über den auf reifere Firmen fokussierten Fonds namens «Index Ventures Growth V». Solche Beträge sind unter europäischen Playern rar gesät. Investiert wird in verschiedene Industrien. «Der Fokus liegt auf Start-ups, die die «Art und Weise, wie die Menschen leben und arbeiten, fundamental transformieren», heisst es bei Index Ventures.

Von der Krise abschrecken lässt sich Neil Rimer nicht. Viele Erfolgsgeschichten seines Unternehmens entstanden in turbulenten Zeiten. Beispiele aus dem Portfolio sind der Cloud-Dienstleister Dropbox, die Audio-Firma Sonos oder der Zahlungsdienstleister Adyen. Auch heute setzt die -Covid-19-Krise vielen Start-ups zu. Nicht alle sind Digitalisierungsgewinner. Diejenigen, die nach dieser globalen Krise ein neues Unternehmen gründen, stehen «möglicherweise vor noch grösseren Herausforderungen als ihre Vorgänger», heisst es bei Index Ventures.

(Stand: Dezember 2020)

Neil Rimer in Listen

mehr zu: Neil Rimer