Heute schaffen es immer noch weitaus weniger Frauen als Männer in Spitzenpositionen. Gerade einmal sieben der grössten Schweizer Unternehmen haben weibliche CEO. Wie unterscheidet sich der Karriereweg von Frauen und Männern und hätten es all die Männer in Top-Jobs dorthin geschafft, wenn sie Frauen wären?

Andreas Staubli, der Chef von PwC Schweiz, ist sich nicht sicher. Als Frau hätte er wohl ganz andere Berufsentscheidungen getroffen. Petra Jantzer ist Naturwissenschaftlerin und Senior Managing Director bei Accenture. Für sie stand schon früh fest: «Ich will nach ganz oben». Beide erleben in ihren Positionen, wie Frauen häufig entmutigt werden und den Unternehmen als Managerinnen letztlich verloren gehen. 

Anzeige

Das Problem beginnt bei der ersten Beförderung in eine Führungsposition: Frauen werden dabei benachteiligt. Man könne nicht mehr von einer gläsernen Decke sprechen, sondern dieser Knick auf der Karriereleiter verhindert, dass Frauen nach ganz oben kommen. Petra Jantzer nennt ihn «broken rung».

Ein persönliches Gespräch über Erfahrungen, Erfolgsrezepte und Vorbilder.