Die Mitarbeiterbeteiligung ist eines der wichtigsten Instrumente für Startups um Talente an sich zu binden. Denn viele sind vor allem anfangs nicht in der Lage hohe Marktlöhne zu zahlen. Ein Beteiligungsprogramm löst dieses Problem zum Teil und wirkt auf Mitarbeitende motivierend.

Nun kommt es beim wichtigen Thema der Besteuerung von Mitarbeiteraktien zu einer Veränderung: Gemäss einem Kreisschreiben der eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) soll  Zürcher Modell für die Besteuerung  ab 1. Januar 2021 in allen Kantone Gültigkeit erlangen.

Rechtsanwalt und Startupexperte Karim Maizar gibt im Interview ein Update, was Gründer und Gründerinnen jetzt wissen müssen, welche rechtlichen Hintergründe bei den neuen Regeln zu bedenken sind und wie die ideale Besteuerungspraxis in der Schweiz aussehen könnte.

upbeat - die Schweizer Startup-Serie

Unsere Startup-Serie «upbeat» porträtiert jede Woche ein Schweizer Jungunternehmen multimedial in Print, Audio und Video. Daneben kommen die wichtigsten Investoren und Akteure der Innvoationsszene zu Wort. Bleiben Sie dran, im Format Ihrer Wahl: Text, Bild und unterhaltsame Videos finden sie jede Woche auf handelszeitung.ch/upbeat oder in den sozialen Netzwerken. Den Podcast, mit vielen Tipps für Menschen, die selber in der Startupwelt durchstarten möchten, finden Sie auf Apple Podcasts und Spotify – und überall da, wo Podcasts zu Hause sind.

Anzeige