1. Home
  2. Frankreich plant eine Öko-Steuer auf Flugtickets – Aktien fallen

Luftverkehr
Frankreich plant eine Öko-Steuer auf Flugtickets – Aktien fallen

MUNICH, GERMANY - APRIL 03: A Lufthansa Airbus A 321-200 aircraft is pictured on the taxi way with a Lufthansa Airbus A 380-800 (L) at Airport Munich Franz-Josef-Strauss International on April 03, 2019 in Munich, Germany. (Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Wird in Frankreich bald zur Kasse gebeten: Lufthansa und Co. zahlen im kommenden Jahr eine Öko-Steuer. 

Quelle: Getty Images

Frankreich führt ab 2020 eine Öko-Steuer auf Flugtickets ein. Sie soll dem Land rund 180 Millionen Euro an Einnahmen bringen.

Veröffentlicht am 09.07.2019

Frankreich plant ab dem kommenden Jahr eine Öko-Steuer auf Flugtickets. Von der Abgabe verspreche sich das Land ab 2020 Einnahmen von rund 180 Millionen Euro, sagte Verkehrsministerin Elisabeth Borne am Dienstag. Die Steuer soll demnach gelten für Flüge, die in Frankreich starten. Pro Ticket könnten dann 1,50 Euro bis 18 Euro fällig werden - je nach Klasse und Flugziel, ergänzte Borne.

Die Aktien von Air France gaben nach der Ankündigung 4,5 Prozent nach, die von der Lufthansa 2,5 Prozent.

(reuters/tdr)

Anzeige