Der Iran, der Moskau seit Monaten mit Kampfdrohnen beliefert, wird nach Angaben eines Parlamentsmitglieds bis März russische Kampfjets erhalten.

Die Lieferung wird neben den Jets auch Verteidigungssysteme, Raketen und Hubschrauber umfassen, berichtet die Nachrichtenagentur Tasnim unter Zitierung eines Gesetzgebers.

Shahriar Heydari, Mitglied des parlamentarischen Ausschusses für nationale Sicherheit und Aussenpolitik der islamischen Republik, nennt keine konkrete Anzahl der bestellten Flugzeuge.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Enge Beziehungen zwischen Moskau und Teheran

«Die meisten dieser Waffen werden bald ins Land kommen. Die Kampfjets vom Typ Sukhoi 35 beispielsweise werden Anfang nächsten Jahres im Iran eintreffen», sagte Heydari und bezog sich dabei auf das am 21. März beginnende Jahr des persischen Kalenders.

Die USA und die EU verurteilen und sanktionieren die engeren Beziehungen zwischen dem Iran und Russland, wie die Bereitstellung von Drohnen an Moskau für den Krieg. International stösst die Islamische Republik auf zunehmende Kritik, wegen des tödlichen Durchgreifens gegen Antiregierungs-Unruhen und der Hinrichtung von Demonstranten.

Mehr zum Thema: