Bei der Standort-Initiative Digitalswitzerland kommt es zu einem Wechsel in der operativen Leitung: Nicolas Bürer gibt nach fünf Jahren den Chefposten weiter. Sein Nachfolger wird Stefan Metzger, aktuell Managing Director der amerikanischen IT-Beratungsfirma Cognizant in der Schweiz. Sie unterstützt Grosskunden aus der Finanzwelt, Biotech, Pharma oder Retail bei der digitalen Transformation. Metzger ist seit über einem Jahr Mitglied des Executive Committees von Digitalswitzerland. Seine Stellvertreterin wird Diana Engetschwiler; sie hat jahrelang den Schweizer Digitaltag, der jeweils im November stattfindet, orchestriert.

Auch interessant

Unter Nicolas Bürer wurde die Standortinitiative zügig ausgebaut und zählt aktuell 240 Organisationen aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft. Letztes Jahr schlossen sich die beiden Dachverbände ICTswitzerland und Digitalswitzerland zusammen. Präsidiert wird die Initiative von Sascha Zahnd, der bis Ende 2020 im Tesla-Management sass. Gründer ist Ringier-CEO Marc Walder.

(HZ)