Politik ist sein tägliches Brot. Elliot Hentov leitet das Politik-Forschungsteam bei State Street Global Advisors, der drittgrössten Vermögensverwaltung der Welt. Der Deutsch-Amerikaner versucht für seinen Arbeitgeber herauszufinden, wie sich politische Entwicklungen auf die Wirtschaft und die Finanzmärkte auswirken. Und derzeit stehen gewichtige Vorgänge im Raum: Das Coronavirus hat die Welt noch immer fest im Griff. In den USA entscheiden die Wähler bald über den nächsten Präsidenten. Und in Europa ist der Zusammenhalt der EU einmal mehr infrage gestellt. Viel Arbeit also für Elliot Hentov und sein Team.

Bezüglich Corona ist er überzeugt, dass das Schlimmste überstanden ist. «In den grossen Volkswirtschaften wird es keinen zweiten Lockdown geben, auch dort nicht, wo das Virus nicht gut gemanagt ist», begründet der Politik- und Wirtschaftswissenschafter seinen Optimismus. Zudem steige die Fähigkeit der Staaten, mit Corona umzugehen. Das Gesundheitssystem passe sich laufend an. «Es werden immer weniger Spitalaufenthalte nötig, und diese dauern immer weniger lang», so Hentov.