1. Home
  2. Politik
  3. Bundespräsident Maurer wird am WEF US-Präsident Trump treffen

Weltwirtschaftsforum
Ueli Maurer wird am WEF Donald Trump treffen

Bundesrat Ueli Maurer spricht an der Grundsteinlegung fuer das neue Eishockeystadion Valascia von Ambri, am Samstag, 22. Dezember 2018, in Quinto. Das neue Eisstadion soll im Sommer 2021 bezugsbereit sein und 7000 Zuschauern Platz bieten. Die totalen Kosten inklusive des Rueckbaus der alten Valascia werden auf 53 Millionen Franken veranschlagt. (KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay).
Ueli Maurer: Der neue Bundespräsident will den Besuch im Landwassertal für ein Gespräch mit Trump nutzen.Quelle: Keystone

Am Rande des WEF kommt es zum Vier-Augen-Gespräch zwischen den beiden Politikern. Maurer will bei Trump für einen Freihandelsdeal weibeln.

Veröffentlicht am 07.01.2019

Bundespräsident Ueli Maurer wird am World Economic Forum (WEF) in Davos den amerikanischen Präsidenten Donald Trump treffen. «Wir treffen ihn auch persönlich unter vier Augen», sagte Maurer am Samstag am Rande einer SVP-Wahlkampfveranstaltung.

«Das Treffen ist bestätigt», sagte der Bundespräsident gegenüber Tele Züri. «Wir versuchen, das Freihandelsabkommen auf die Schiene zu bringen», sagte Maurer weiter. Amerika sei neben der EU der wichtigste Handelspartner für die Schweiz. Die Schweiz wolle das möglichst im Rahmen eines Freihandelsvertrags konkretisieren, sagte der Bundespräsident.

Schon Schneider-Ammann träumte vom Deal

Das Freihandelsabkommen mit den USA hätte eigentlich der krönende Abschluss für den Ende Jahr abgetretenen Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann werden sollen. Nach einem Besuch in Washington Anfang Dezember wurde aber klar: für die USA haben die Verhandlungen keine Priorität. Maurer will nun das Freihandelsabkommen am WEF «anstossen», wie er an der SVP-Veranstaltung sagte.

(sda/mbü/tdr)

Anzeige