1. Home
  2. Sport
  3. FC Zürich verschiebt Generalversammlung

Treffen
FC Zürich verschiebt Generalversammlung

Rote Karte für Leonardo Sanchez am Montag: Der FCZ steht mit dem Rücken zur Wand. Keystone

Der abstiegsgefährdete Fussballclub aus Zürich will sich in diesen Tagen ganz auf den Abstiegskampf konzentrieren: Nun verschiebt der FCZ seine für Montag angesetzte Generalversammlung.

Von Stefan Barmettler
am 18.05.2016

Auf kommenden Montag war die Generalversammlungen der Betriebsgesellschaft FCZ AG und des FC Zürich geplant. Nun wird dieser Termin gemäss «Handelszeitung» kurzfristig verschoben. Die offizielle Begründung des FC Zürich: die «unsichere sportliche Situation». 

Neu findet die GV am Mittwoch, 22. Juni, statt. Das Geschäftsjahr 2015 schloss bei einem Umsatz von 23 Millionen Franken mit einer schwarzen Null ab. Geholfen hat der Verkauf diverser Spieler ins Ausland. Allein der Verkauf des jungen Mittelfeldspielers Nico Elvedi an Borussia Mönchengladbach brachte 4 Millionen ein. Gemäss einer «Handelszeitung»-Hochrechnung haben Heliane und Ancillo Canepa rund 30 Millionen Franken in den Club gesteckt. 

Anzeige