Partner aus drei verschiedenen Bereichen starten gemeinsam eine digitale Gesundheitsplattform: Allianz Care, CSS, Visana und Zur Rose lancieren im ersten Quartal des nächsten Jahres eine digitale Plattform, auf die alle Bewohnern der Schweiz Zugriff haben sollen. 

Via eine Smartphone-App, so die Idee, werden Patienten Zugang zu allerlei Gesundheits-Dienstleistungen erhalten, rund um die Uhr. In der App lassen sich allgemeine Gesundheitsfragen klären oder Symptom-Checks durchführen; man kann medizinische Unterstützung anfordern, Arzttermine vereinbaren und Medikamente bestellen.

Auch Medix ist dabei

Dabei soll die Plattform – oder die App – auch für alle Akteure des Gesundheitswesens offen sein, so die Mitteilung der beteiligten Unternehmen: ob Versicherer, Ärzte, Spitäler, Apotheken oder weitere Anbieter.

CSS und Visana werden ihren Kunden die Nutzung der Plattform zusätzlich zu ihren Versicherungslösungen anbieten. Auch das Ärztenetzwerk Medix werde die Plattform nutzen: «Die Gesundheitsplattform hebt sich gerade deshalb von anderen Initiativen ab, weil sie Leistungserbringer wie die Ärzteschaft aktiv in die Entwicklung und Ausgestaltung der Plattform einbezieht», sagt Medix-Chef Felix Huber dazu.

Anzeige

Die Gesundheitsdaten seien «in einem sicheren und versicherungsunabhängigen Bereich gespeichert», so die Mitteilung. Die Versicherten entscheiden selbst, wer auf welche Daten Zugriff haben darf.

(rap)