Caroline Scheufele, die deutsche Unternehmerin, Co-Präsidentin und künstlerische Leiterin des Schweizer Luxusuhren- und Schmuckherstellers, ist das neuste Mitglied im Verwaltungsrat des chinesischen E-Commerce-Riesen JD.com.

Die Tochter von Karl und Karin Scheufele, die Chopard 1963 erwarben, war in den 1980er Jahren für die Ausweitung des Markenangebots auf Schmuck verantwortlich und verfügt über mehr als 35 Jahre Design- und Führungserfahrung in der High-End-Schmuckindustrie, teilte JD.com mit.

Partnerschaft mit Chopard seit 2017

«Es ist ein echtes Privileg, Frau Scheufele im Vorstand willkommen zu heissen», schrieb JD.com Chairman und CEO Richard Liu in einer Pressemitteilung. «Wir sind sicher, dass ihre langjährige Erfolgsbilanz an der Spitze einer der weltweit führenden und vertrauenswürdigsten Luxusmarken eine grosse Hilfe für uns sein wird, wenn wir die Marke JD zu einer der vertrauenswürdigsten weltweit aufbauen und weiterentwickeln.»

Chopard sei seit der ersten Partnerschaft mit der Plattform im Jahr 2017 eine wertvolle Bereicherung für die Luxus-Abteilung von JD.com gewesen. Der chinesische E-Commerce-Anbieter versucht weiterhin, in dem Bereich Fuss zu fassen. Anfang des Jahres schloss er eine Partnerschaft mit Louis Vuitton, womit  JD.com-Kunden über eine WeChat-App auf Louis Vuitton-Produkte zugreifen können.

Anzeige