Bei Google Schweiz kommt es zu einem Wechsel an der Spitze: Patrick Warnking, der den hiesigen Markt während knapp zwölf Jahren leitete, wird ab Januar 2023 Osteuropachef für den Tech-Konzern. Der Manager wird von Warschau aus verantwortlich sein für das Geschäft in mehr als zwanzig Ländern.

Die Leitung der Schweizer Niederlassung übernimmt bis auf weiteres die Österreich-Verantwortliche Christine Antlanger-Winter zusätzlich zu ihrer aktuellen Aufgabe.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Schweiz – insbesondere der Standort Zürich – spielt eine wichtige Rolle bei dem kalifornischen Tech-Konzern. Google betreibt hierzulande den grössten Forschungsstandort ausserhalb der USA

In Zürich wird Youtube verbessert

In Zürich beschäftigt Google mittlerweile mehr als 5000 Angestellte. Die «Zooglers, wie Google sie nennt, arbeiten an verschiedenen bekannten Produkten des Technologieunternehmens mit, so etwa an der Videoplattform Youtube, dem Online-Kartendienst Google Maps oder an der Bilderkennung mit künstlicher Intelligenz.

Geht es nach Urs Hölzle, dem aus dem Baselbiet stammenden Google-Urgestein und Chef-Ingenieur, hat der Standort Zürich das Potenzial, noch weiter zu wachsen. «Google ist hier bisher so stark gewachsen, weil Zürich sehr gute Rahmenbedingungen bietet», sagte er diesen Sommer bei einem Besuch in Zürich.

(mbü, mit Material der Agentur keystone-sda).

Tiktok-Video zeigt: Google-Praktikant verdient in Zürich 9000 Franken pro Monat

Ein Praktikant bei Google in Zürich führt auf der Social-Media-Plattform durch die Büros. Ebenso berichtet er von einem üppigen Verdienst.