Es ist ein Paukenschlag für die Krypto-Community: Der Elektroautohersteller Tesla hat einen Grossteil seiner Bitcoin-Bestände veräussert. «Zum Ende des zweiten Quartals haben wir rund 75 Prozent unserer Bitcoin-Käufe in Fiatwährungen umgewandelt», heisst es im Bericht für das zweite Quartal 2022, den die Texaner am Mittwoch nach US-Börsenschluss vorgelegt haben. Die Veräusserungen im letzten Jahresviertel brachten dem Unternehmen 936 Millionen Dollar ein.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Es ist das Ende einer grossen Wette: Tesla kaufte im Februar 2021 Bitcoins im Wert von rund 1,5 Milliarden Dollar. Das Unternehmen stieg damit zum zweitgrössten Corporate-Investor der Krypto-Leitwährung hinter dem Softwarehersteller MicroStrategy auf. Bereits zwei Monate später veräusserte Elon Musks Unternehmen aber 10 Prozent der Bestände für 128 Millionen Dollar.