Der von Amazon und Ford unterstützte Elektroautobauer peilt bei seinem Börsengang eine Bewertung von mehr als 53 Milliarden Dollar an. Das US-Unternehmen will nach eigenen Angaben 135 Millionen Aktien in einer Preisspanne von 57 bis 62 Dollar veräussern. Rivian könnte damit im besten Fall mehr als acht Milliarden Dollar einnehmen.

Das Elektroauto-Startup, das Tesla Konkurrenz machen will, strebt an die US-Technologiebörse Nasdaq. Seit Anfang 2019 hat Rivian in mehreren Finanzierungsrunden Kapital von insgesamt 10,5 Milliarden Dollar eingesammelt. 

Auch interessant

Verlust von 994 Millionen Dollar

In den vergangenen sechs Monaten zum 30. Juni weitete sich der Nettoverlust des Unternehmens von 377 Millionen Dollar im Vorjahr auf 994 Millionen Dollar aus. Das Elektroauto-Startup, das Tesla Konkurrenz machen will, wurde 2009 gegründet.